Stiftung_Buehne.jpg
Großherzogin-Luise-von-Baden-StiftungBeratung für Menschen mit Schulden

Großherzogin-Luise-von-Baden-Stiftung

Ansprechpartner

Frau
Angelika Schork

Tel:  06261 - 92 08 17
angelika.schork(at)drk-mosbach.de

Sulzbacher Straße 17
74821 Mosbach

Großherzog Friedrich I. von baden, geboren am 09.09.1826 in Karlsruhe, heiratete am 20.09.1856 die Prinzessin Luise von Preußen, eine Tochter des Deutschen Kaisers Wilhelm I., König von Preußen und Prinzessin Agustina von Sachsen-Weimar-Eisenach.
Großherzogin Luise von Baden wurde am 03.12.1838 in Berlin geboren und starb am 23.04.1923 in Baden-Baden; sie hat sich zeitlebens der Alten- und Krankenpflege gewidmet.

Die Großherzogin-Luise-von-Baden-Stiftung ist im März 1997 von baden-württembergischen Landesverband des Deutschen Roten Kreuzes anlässlich des 60. Geburtstag seines Präsidenten, Ludwig Prinz von Baden, mit dem Sitz in Karlsruhe als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts errichtet worden.

Ihr Zweck ist die Unterstützung von unverschuldet in Not geratenen, vor allem älteren Menschen, die die Voraussetzung des § 53 der Abgabeordnung erfüllen. Das Finanzamt Karlsruhe-Stadt hat bescheinigt, dass die Großherzogin-Luise-von-Baden-Stiftung ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten mildtätigen Zwecken im Sinne des §§ 51 ff. AO dient .

Nach einer Studie des Frankfurter Instituts für Sozialberichterstattung und Lebenslangforschung (ISL) lebten im Jahr 1995 knapp 2,8 Millionen Menschen in Deutschland (3,4 % der Bevölkerung) in "verdeckter Armut"

Diesen verschämten Armen in aller Stille rasch zu helfen, ist primäres Ziel der Großherzogin-Luise-von-Baden-Stiftung. Den Betroffenen soll ohne großen publicityträchtigen Medienrummel geholfen werden.

Für die Stiftung ist es wichtig, von den Menschen in Not zu wissen. Wir dürfen Sie daher bitten, uns ggf. Personen, die Hilfe benötigen, mitzuteilen.

Wie geht es weiter?

Hier finden Sie als Download den Antrag auf finanzielle Unterstützung.

Anschließend nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.